Umbauarbeiten im NintendoWiki
Derzeit wird der Aufbau des NintendoWikis komplett umstrukturiert. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten!

Desmond Miles (Assassin’s Creed)

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel wurde durch einen Administrator zum Löschen markiert
60px Desmond Miles
140px
Spieleserie: Assassin’s Creed
Spezies: Mensch
Geschlecht: männlich
Alter: 25
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: braun
Größe: 1,83 Meter
Verwandte: Altaïr Ibn-La’Ahad (Vorfahre)
Ezio Auditore da Firenze (Vorfahre)
Connor Kenway (Vorfahre)
Vereinigungen: Assassinen

Desmond Miles ist der Hauptcharakter der Spieleserie Assassin’s Creed und gleichzeitig Protagonist der Rahmenhandlung der Spiele.

Desmond Miles, geboren im Jahre 1987 in South Dakota der Vereinigten Staaten von Amerika, ist ein Mitglied der Assassinen und Nachfahre vieler berühmter Assassinenmeister wie Altaïr und Ezio Auditore sowie Connor Kenway.

Im Alter von 16 Jahren beschließt Desmond dem tristen Leben, das sich seine Verwandten für ihn ausgesucht hatten, zu entkommen und flüchtet aus der Gemeinschaft, die sich „Die Farm“ nennt. Er gelangt bis nach New York City, wo er den Beruf eines Barmannes wählt, um seine Vergangenheit vergessen zu können. Im September 2012 wird Desmond von einer Organisation namens Abstergo Industries entführt und in einem Gebäudekomplex eingesperrt. Dort wird er gezwungen, mithilfe eines Gerätes namens Animus die Erinnerung seines Vorfahren zu durchleben, um den Vorständen von Abstergo wertvolle Informationen zukommen lassen zu können. Nach dieser Aufgabe gelingt es Desmond zusammen mit Lucy Stillman zu flüchten. Gemeinsam mit ihr sowie zwei anderen Assassinen, Shaun Hastings und Rebecca Crane, findet Desmond mehr über seine Vorfahren heraus. Im Animus wird Desmond von mythischen Halbgöttern der Ersten Zivilisation gewarnt, dass eine drohende Katastrophe die Erde zerstören könnte, und ihm wird klar, dass der Krieg zwischen den Assassinen und ihren Erzfeinden, den Templern, nicht das größte Unheil für die Menschheit ist.