Umbauarbeiten im NintendoWiki
Derzeit wird der Aufbau des NintendoWikis komplett umstrukturiert. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten!

Game & Watch (Konsole)

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
60px Game & Watch
300px
"Ein Game & Watch"
Abkürzung: GW
Publisher: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Größe: N/A
Gewicht: N/A
Display N/A
Prozessor: N/A
Generation: 2. Generation
Verbindungen: Keine
Vorgänger:
Nachfolger: Game Boy
Release:
Japan: 28. April 1980
Amerika: N/A
Kanada: N/A
Europa: N/A
Australien: N/A
Korea: N/A

Der Game & Watch ist eine sechzigteilige Konsolen-Reihe von Nintendo und der erste Handheld der japanischen Firma überhaupt. Bei jedem Exemplar handelt es sich dabei um ein Gerät, welches allerdings keine austauschbaren Spielmodule unterstützt, weshalb der Konsument für ein anderes Spiel stets einen anderen Game & Watch erwerben muss. Sie wurden 1980 erstmals veröffentlicht, wobei die Produktion 1991 aufgrund des großen Erfolgs des Nachfolgers, dem Game Boy, eingestellt wurde. Zahlreiche Videospiele für das Nintendo Entertainment System wurden mit der Zeit auf den Game & Watch portiert, darunter auch Erfolgsserien wie Super Mario, The Legend of Zelda oder Donkey Kong. Es gibt insgesamt zehn Farbvarianten, wobei mehrere Spiele, die in der selben Farbvariante erschienen sind, einer Serie zugeordnet sind. Diese werden als sogenannte Screen Sizes bezeichnet.

Technologie und Umfang[Bearbeiten]

Innerhalb der zehn Serien sind insgesamt 59 offizielle Videospiele erschienen, wobei sie alle keine feste Auflage haben, da stets nach Popularität der Serie entschieden wurde, wie viele an den Handel ausgeliefert werden. Ein inoffizielles Spiel wurde in den Achtzigern auf einem Rennen der Formel 1 an Fans verschenkt, wobei dieses als 60. Game & Watch bezeichnet wird. Jedes Game & Watch verfügt über mindestens einen Knopf, der eine zentrale Rolle imjeweiligen Spiel annimmt, und über ein Steuerkreuz zum Bewegen der Spielfigur. Außerdem wurden monochrom bzw. farbige Flüssigkristallbildschirme eingebaut, wobei bei Mehrspieler-Titeln immer zwei vorhanden sind. Des Weiteren befinden sich im Gehäuse eine Aushöhlung für bis zu zwei Knopfzellen.

Aufgrund ihres Alters sind Game & Watch-Spiele nur noch schwer zu erwerben und gelten als Sammlerstück. Auf speziellen Tausch- und Handelsbörsen im Internet oder speziellen Videospielläden, die sich auf ältere Systeme spezialisiert haben. Alternativ lassen sich die Spiele im Nintendo eShop des Nintendo 3DS oder bei DSiWare des Nintendo DSi erwerben.

Screen Sizes[Bearbeiten]

Folgende Serien wurden im Rahmen der Game & Watch-Reihe veröffentlicht:

  • Crystal Screen: Größerer Bildschirm, transparenter Bildschirm
  • Gold: Kleiner Bildschirm, Gehäuse in goldener Farbe
  • New Wide Screen: Durchschnittlich großer Bildschirm, farbiges Gehäuse
  • Micro-vs.-System: Größerer Bildschirm, zwei Steuerelemente für Mehrspielerpartien für bis zu zwei Spieler
  • Multi Screen: Aufklappbar, zwei Bildschirme
  • Panorama: Aufklappbar, farbiger Flüssigkristallbildschirm
  • Silver: Kleiner Bildschirm, Gehäuse in silberner Farbe
  • Super Color: Größerer Bildschirm, farbiger Flüssigkristallbildschirm
  • Tabletop: Aussehen erinnert an einen Spielautomaten
  • Wide Screen Durchschnittlich großer Bildschirm, Gehäuse in goldener Farbe

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Idee sowie die Entwicklung der Spiele stammt von dem langjährigen Nintendo-Mitarbeiter Gunpei Yokoi. Nachdem dieser im laufe der Jahre zahlreiche Spielzeuge wie die Ultra-Hand entwarf, rufte der der damalige Nintendo-Vorsitzende Hiroshi Yamauchi zu sich, der sich an die Entwicklung der Reihe machen sollte. Yokoi entwickelt nach dem Erfolg des Game & Watch die Serien Metroid und Super Mario Land sowie den Game Boy und den Virtual Boy, wobei letzteres für Nintendo allerdings zum größten Misserfolg der Unternehmensgeschichte wurde.

Nachdem Nintendo insgesamt sechzig Versionen des Game & Watch produzierte, kündigte das Unternehmen an, dass man in einiger Zeit einen Nachfolger, den Game Boy, veröffentlichen möchte, bei dem die Spielmodule auswechselbar sein, sodass der Spieler lediglich ein Modell besitzen müsste. 1991 wurde die Produktion neuer Modelle eingestellt. Dies lag an den guten Verkaufszahlen des Nachfolgers, weswegen die Verkäufe des Game & Watch nur noch schleppend verliefen.

Spiele[Bearbeiten]

Eine Übersicht aller Spiele findet sich hier.

Mr. Game & Watch[Bearbeiten]

Der Charakter Mr. Game & Watch ist die am häufigsten auftretende Spielfigur in den Game & Watch-Spielen. Sie wurde damit zu einem Maskottchen der gesamten Reihe, verschwand mit der Einstellung der Produktion neuer Modelle von der Bildfläche und war von da an nicht mehr zu spielen. In dem Titel Super Smash Bros. Melee für den GameCube findet der Charakter nach rund zehn Jahren allerdings wieder Verwendung und kann dort als Kämpfer ausgewählt werden. In dem Nachfolger für die Wii, Super Smash Bros. Brawl, ist er ebenfalls zu spielen.

Die Nintendo-Konsolen in der Übersicht
Stationäre Konsolen Color TV-Game 6Color TV-Game 15Color TV-Game Racing 112Color TV-Game Block KuzushiComputer TV-GameNintendo Entertainment SystemSuper Nintendo Entertainment SystemNintendo 64GameCubeiQue PlayerNintendo WiiWii UWii mini
Handheld-Konsolen Game & WatchGame BoyVirtual BoyGame Boy PocketGame Boy LightGame Boy ColorGame Boy AdvanceGame Boy Advance SPPokémon MiniNintendo DSGame Boy MicroNintendo DS LiteNintendo DSiNintendo DSi XLNintendo 3DSNintendo 3DS XLNintendo 2DS
Game & Watch (Konsole) in Partner-Wikis finden: