Sorry, wir schließen!

Need for Speed: Most Wanted

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht auf ein Spiel das nicht von Nintendo oder einem Tochterunternehmen entwickelt wurde, jedoch auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist. Daher gibt es auch zu diesem Spiel keine tiefergehenden Artikel.
Kein Titel
Entwickler
Entwickler EA
Publisher
Publisher: Nintendo
Daten
Genre Rennspiel
Spielmodi 1-2
Plattform(en) Nintendo GameCubeNintendo DS
Veröffentlichung
Japan Japan: 24. November 2005
Amerika Amerika: 24. November 2005
Europa Europa: 24. November 2005
Altersfreigaben
USK PEGI
12 12+
Verkaufspreis
Standard Edition
Neues Spiel Anlegen

Need for Speed: Most Wanted ist der neunte Teil der Need for Speed-Serie und wird von Electronic Arts produziert. Diese Firma entwickelt unter anderem Power FIFA 11.


Story[Bearbeiten]

In diesem Spiel geht es um die sogenannte Blacklist, dort gibt es die Plätze 1-15, und je niedriger der Wert des Ranges ist (also ist Platz 1 der Beste), desto mehr sucht die Polizei den Spieler. Zurück zur Story: Die Blacklist 15 "Razor" fährt ein Rennen gegen den Spieler, der ihn herausgefordert hat. Razor trickst und manipuliert das Auto vom Spieler so, dass dieses verliert. Die Polizei, in diesem Spiel vornehmlich Cops genannt, sperrt den Spieler daraufhin ein, da der Wagen von ihm schon weg ist. Razor hat ihn - und steigt während des Spielers Zeit im Gefängnis zur Blacklist 1 auf. Um sich zu rächen, muss man nun alle Blacklistfahrer schlagen und letztlich eben Razor besiegen.

Die Blacklist[Bearbeiten]

Wie oben schon erwähnt, gibt es 15 Fahrer in der Blacklist. Die Ranghöheren stellen Bedingungen (man muss zum Beispiel 5 Rennen gewinnen, Polizeiverfolgungsjagden machen etc.), damit man sie letzendlich herausfordern kann. Hat man gegen einen gewonnen, muss man aus sechs Symbolen 2 auswählen; jedoch kann man bei drei direkt erkennen, welches Tuningteil sich hinter dem Symbol verbirgt, bei den drei anderen ist es schwerer: Es könnte sich ein Geldbonus darunter verstecken, oder aber auch ein Knastentlassungsschein, die Konfizierung eines Wagens aufheben etc. und als Sahnehäubchen könnte sich auch das große Los - der Gegnerwagen - dahinter verstecken. Folgende Blacklistfahrer gibt es:

  • 15. Sonny - VW Golf
  • 14. Taz - Lexus IS 300
  • 13. Vic - Toyota Supra
  • 12. Izzy - Mazda RX-8
  • 11. Big Lou - Mitsubishi Eclipse
  • 10. Baron - Porsche Cayman S
  • 9. Earl - Mitsubishi Lancer
  • 8. Jewels - Ford Mustang GT
  • 7. Kaze - Mercedes CLK 500
  • 6. Ming - Lamborghini Gallardo
  • 5. Webster - Corvette C6
  • 4. JV - Dodge Viper SRT 510
  • 3. Ronnie - Aston Martin DB9
  • 2. Bull - Mercedes SLR McLarren
  • 1. Razor - BMW M3 GTR

Siehe auch: Blacklist.


Polizeiverfolgungen[Bearbeiten]

In den Polizeiverfolgungen gibt es bis zu sechs Stufen, die man sich nach und nach freischaltet. Am Anfang ist die KI vergleichsweise schwach, auf Polizeistufe 5 ist ein entkommen fast unmöglich. In den Polizeiverfolgungen muss man die sogenannten Meilensteine erledigen, in denen man während der Verfolgung z.B. 10 Polizeiautos rammt. Zudem muss ein bestimmtes Kopfgeld auf den Spieler ausgesetzt sein, damit man einen Blacklistfahrer herausfordern kann.

Die Need for Speed-Spiele in der Übersicht
The Need for SpeedNeed for Speed IINeed for Speed III: Hot PursuitNeed for Speed: Brennender AsphaltNeed for Speed: PorscheNeed for Speed: Hot Pursuit 2Need for Speed: UndergroundNeed for Speed: Underground 2Need for Speed: Most WantedNeed for Speed: CarbonNeed for Speed: ProStreetNeed for Speed: UndercoverNeed for Speed: ShiftNeed for Speed: NitroNeed for Speed: WorldNeed for Speed: Hot PursuitNeed for Speed: Shift 2