Sorry, wir schließen!

Phoenix Wright: Ace Attorney

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel oder Teile des Artikels wurden für die Verwendung auf SEVENGAMER.DE umgearbeitet.




Dieser Artikel bezieht auf ein Spiel das nicht von Nintendo oder einem Tochterunternehmen entwickelt wurde, jedoch auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist. Daher gibt es auch zu diesem Spiel keine tiefergehenden Artikel.
Phoenix Wright: Ace Attorney
Phoenix Wright: Ace Attorney
Entwickler
Entwickler Capcom
Publisher
Publisher: Nintendo
Daten
Genre Rätsel
Spielmodi 1
Plattform(en) Nintendo DS
Veröffentlichung
Japan Japan: 2001
Amerika Amerika: 2005
Europa Europa: 2006
Altersfreigaben
USK PEGI
Verkaufspreis
Standard Edition
Neues Spiel Anlegen

Phoenix Wright: Ace Attorney ist der erste Teil der Spieleserie Ace Attorney. Es erschien bereits 2001, wie auch die beiden Folgetitel der Reihe allerdings zunächst nur in Japan. 2005 setzt Capcom das Spiel in Japan für den NDS neu auf, so dass diese Version in Amerika und schließlich auch 2006 in Europa veröffentlicht werden konnte.

Handlung[Bearbeiten]

Beim Protagonisten des Spieles handelt es sich um den Junganwalt Phoenix Wright. Dieser steht zu Beginn des Spieles zum ersten Mal in seiner Karriere als Anwalt vor Gericht und vertritt einen alten Freund, Larry Butz. Mithilfe seiner Mentorin Mia Fey setzt er sich gegen Staatsanwalt Winston Payne durch. Im zweiten Kapitel des Spiels wird Mia selbst Opfer eines Mordanschlags, die Verdächtige in diesem Fall ist Phoenix' neue Mandantin und Schwester des Opfers, Maya Fey. Nachdem Phoenix auch ihre Unschuld gegen Staatsanwalt Miles Edgeworth beweisen konnte, wird Maya ihr neuer Partner und Helfer in der Anwaltskanzlei.

Im weiteren Verlauf des Spieles wird immer deutlicher, dass Phoenix und Miles Edgeworth sich bereits vor ihrem ersten Aufeinandertreffen im Gericht kannten, bis Edgeworth selbst des Mordes angeklagt wird. Phoenix will ihn verteidigen, jedoch weist Edgeworth ihn erst zurück. Erst als Phoenix langsam erfährt, dass dieser Mord in Verbindung mit dem Mord an Edgeworths Vater vor genau 15 Jahren steht, welcher nun fast verjährt ist und in dem nie ein Urteil gefällt wurde. Staatsanwalt in diesem Fall ist der rücksichtslosige und hinterhältige Manfred von Karma, der in 40 Jahren nie einen Fall verloren hat und für einen Schuldspruch alles tun würde. Tatsächlich ertappen Maya und Phoenix ihn dabei, wie er versucht, Beweise zu unterschlagen, können dies aber nicht verhindern. Trotzdem kann vor Gericht bewiesen werden, dass Edgeworth unschuldig ist und der Mörder an seinem Vater niemand anderes als von Karma selbst war.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Spiel besteht grundsätzlich aus 2 verschiedenen Elementen: Ermittlungen und Gerichtsverhandlungen. Bei seinen Ermittlungen versucht Phoenix Wright nach möglichst vielen Informationen und Beweisen sowie Aussagen zu ermitteln. Dazu befragt er entweder andere Personen, wie den oftmals auftretenden Polizeiinspektor Dick Gumshoe oder Zeugen, oder er untersucht den Tatort oder andere wichtige Plätze, die mit dem Mord in Verbindung stehen. Ermitteln ist aber erst ab dem zweiten Kapitel des Spiels möglich, die erste besteht ausschließlich aus einer Gerichtsverhandlung. In einer Gerichtsverhandlung versucht Phoenix, die Unschuld seines jeweiligen Mandanten zu beweisen. Dazu stehen ihm die Beweise zur Verfügung, die er während seiner Ermittlungen gesammelt hat, oder solche, die die Staatsanwaltschaft eigentlich zur Belastung des Angeklagten vorgelegt hat. Eingesetzt werden diese hauptsächlich bei Kreuzverhören. Dabei befragt Phoenix die Zeugen und versucht, eventuelle Wiedersprüche aufzudecken.

Die Ace Attorney-Spiele in der Übersicht
Phoenix Wright: Ace AttorneyPhoenix Wright: Ace Attorney - Justice For AllPhoenix Wright: Ace Attorney - Trials and TribulationsApollo Justice: Ace AttorneyPhoenix Wright: Ace Attorney - Dual Destinies