Umbauarbeiten im NintendoWiki
Derzeit wird der Aufbau des NintendoWikis komplett umstrukturiert. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten!

Pokémon Special Pikachu Edition

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht auf ein Spiel das nicht von Nintendo oder einem Tochterunternehmen entwickelt wurde, jedoch auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist. Daher gibt es auch zu diesem Spiel keine tiefergehenden Artikel.
Pokémon Special Pikachu Edition
ポケットモンスター ピカチュウ Poketto Monsutā Pikachū / Pocket Monsters Pikachu
Pokémon Special Pikachu Edition
Entwickler
Entwickler GAME FREAK Inc.
Publisher
Publisher: Nintendo
Daten
Genre Rollenspiel
Spielmodi 1-2
Plattform(en) Game Boy
Veröffentlichung
Japan Japan: 12. September 1998
Amerika Amerika: 30. September 1999
Europa Europa: 16. Juni 2000
Altersfreigaben
USK PEGI
0 3+
Verkaufspreis
Standard Edition
Neues Spiel Anlegen

Pokémon Special Pikachu Edition - Gelbe Edition (auch Pokémon Gelb genannt) ist die Zusatzedition zu den Vorgängereditionen Pokémon Rot und Blau und auch die erste erschienene Zusatzedition zu einer Edition überhaupt. Sie erschien als letztes Spiel in der ersten Pokémon-Spielegeneration und gehört dementsprechend der Spieleserie Pokémon an. Sie ist des Weiteren die erste Pokémon-Edition, die, außerhalb Japans, Grafikelemente für den Game Boy Color besitzt. Sie ist trotzdem auf beiden Plattformen spielbar.

Handlung[Bearbeiten]

Die Handlung ist in großen Teilen gleich mit der aus Pokémon Rot und Blau, allerdings wurde sie mehr an die Anime-Serie zur Spieleserie angepasst. Immer noch startet das Spiel in dem kleinen Dorf Alabastia, welches im Südwesten Kantos liegt. Der Spieler, Rot, beginnt das Spiel nach einer kurzen Informationsschiene durch Professor Eich in seinem Zimmer, von wo aus er nach unten in das Erdgeschoss seines Hause gelangt. Anschließend geht er nach draußen und versucht auf die Route 1 Richtung Vertania City zu laufen, wird aber kurz vor dem hohen Gras von Eich aufgehalten. Dieser geht selbst in das hohe Gras und trifft dort auf ein wildes Pikachu. Dieses kann der berühmte Professor aber einfangen. Daraufhin führt er den Spieler in sein Labor, um ihn auszurüsten.
Dies ist erforderlich, weil man nicht in das hohe Gras gehen sollte, wenn man keine Pokémon dabei hat, da wilde Pokémon einen jederzeit angreifen könnten. Im Labor trifft man auch auf den Rivalen namens Blau, der schon ungeduldig auf sein Pokémon wartet. Der Spieler darf sich zuerst ein Pokémon nehmen und geht zum Tisch um den Pokéball mit dem entsprechenden Pokémon an sich zu nehmen, wird dort aber vom Rivalen zur Seite geschubst, der sich selbst das Pokémon nimmt und den Professor darum bittet, dass er dieses behalten kann. Eich willigt ein und überreicht dem Spieler stattdessen ein anderes Pokémon. Dabei handelt es sich um das zuvor im hohen Gras gefangene Pikachu. Anschließend entlässt Eich die beiden, worauf der Spieler versucht den Raum zu verlassen, wird aber von dem Rivalen aufgehalten. Dieser fordert den Protagonisten zu einem Kampf heraus und schickt Evoli in diese Runde.
Nach dem Kampf geht es nach Vertania City, wo der Spieler in den Pokémon-Markt gehen muss. Dort erhält er von dem Verkäufer ein Paket, welches er Professor Eich überreichen soll. Dies wird getan und danach bittet Professor Eich den Rivalen und den Spieler darum, für ihn etwas zu tun. Die beiden sollen den Pokédex vervollständigen, indem sie Pokémon fangen, sammeln, trainieren und tauschen. Doch dies ist nicht das einzige Ziel in Pokémon Gelb. Der Protagonist hat aber auch das Ziel, der stärkste Pokémon-Trainer aller Zeiten zu werden. Dies gelingt, in dem er gegen Trainer und wilde Pokémon antritt und diese besiegt, wodurch die eigenen Pokémon mit der Zeit stärker werden und regelmäßig einen Level aufsteigen. Er soll aber auch gegen die Arenaleiter antreten, die in ihren Arenen in der ganzen Region auf starke und herausfordernde Tranier warten. Besiegt der Spieler einen Arenaleiter, erhält er einen von insgesamt acht Orden, die er für die Teilnahme an der Pokémon-Liga benötigt. In der Pokémon-Liga befindet sich die Top Vier und der Champ, welche als die stärksten Trainer in der gesamten Region gelten. Nach dem Sieg über den Letier der Liga, den Champ, wird der Spieler selbst zum Champ ernannt, darf aber nie in die Rolle des Champs eintreten.
Bei all diesen Zielen stört aber das Team Rocket, welches das Ziel hat, die Weltherrschaft an sich zu nehmen. Sie sind eine korrupte Verbrecherorganisation, die unter Anderem Geiseln nimmt oder die Pokémon von anderen Trainern entführt und an sich nimmt. Diese Gruppe gilt es aufzuhalten und am Ende den Chef von Team Rocket, Giovanni, zu besiegen.

Neuerungen gegenüber Pokémon Rot und Blau[Bearbeiten]

Im Vergleich zu Pokémon Rot und Blau gibt es wenige inhaltliche Änderungen, aber um so mehr grafische und detailierte. Die Story ist zum Teil stärker an die der Anime-Serie angelehnt. So gibt es nun die Team Rocket-Mitglieder Jessie und James, die einem insgesamt vier mal im Spielverlauf begegnen. Außerdem läuft das Pikachu, welches man zu Beginn des Spiels erhalten hat, einem stets hinterher, es sei denn, man hat Pikachu in eine Box abgelegt, zu Raichu entwickelt oder es wurde besiegt. Des Weiteren ist das Spiel erstmals mit dem Game Boy Printer kompatibel, das Minispiel Pikachus Strand ist spielbar und man kann erstmals die Pokémon Bisasam, Glumanda und Schiggy, die in den Vorgängern die Starter-Pokémon waren, im regulären Spielverlauf erhalten.

Eine wichtige Änderung ist auch, dass Pikachu nun verschiedene Stimmunglagen empfinden kann. Wenn man das Pikachu anspricht, wenn dieses einem hinterher läuft, dann erscheint eine Box, in der das Gesicht von Pikachu abgebildet ist, mitsamt einer Animation seiner aktuellen Stimmungslage. Außerdem wurden erstmals Grafikelemente für den Game Boy Color verwendet, sodass man die Spiele auch in Farbe spielen kann.

Des Weiteren wurdne einige Bugs und Glitches behoben, so kann man unter normalen Zuständen und ohne dem absichtlichen Gebrauch von entsprechenden Programmen zur Spielemanipulation nicht mehr auf Missingno. treffen. Die Sprites der Pokémon wurden geupdatet, Attackenanimationen wurden verändert und einige Elemente marginal verändert. Außerdem wurden die Fundorte von Items, Pokémon und Trainern geringfügig verändert.

Editionspezifische Pokémon[Bearbeiten]

Einige Pokémon können im normalen Spielverlauf von Pokémon Special Pikachu Edition nicht gefangen bzw. erhalten werden. Diese müssen von den Vorgängereditionen Pokémon Rot und Blau sowie von den Nachfolgeeditionen Pokémon Gold, Silber und Kristall herübergetauscht werden. Folgende Pokémon können nicht in Gelb gefangen werden:

Nicht erhältlich in Gelb Erhältlich in
Hornliu Rot / Blau
Kokuna Rot / Blau
Bibor Rot / Blau
Rettan Rot
Arbok Rot
Raichu Rot / Blau
Mauzi Blau
Snobilikat Blau
Smogon Rot / Blau
Smogmog Rot / Blau
Rossana Rot / Blau
Elektek Rot
Magmar Blau


Die Pokémon-Spiele in der Übersicht
Hauptserie Rot und Grün (JP)Blau (JP)Rot und BlauSpecial Pikachu EditionGold und SilberKristallRubin und SaphirFeuerrot und BlattgrünSmaragdDiamant und PerlPlatinGoldene Edition HeartGold und Silberne Edition SoulSilverSchwarz und WeißSchwarz 2 und Weiß 2X und YOmega Rubin und Alpha Saphir
Pokémon Mystery Dungeon Mystery DungeonMystery Dungeon - Erkundungsteam Zeit & DunkelheitMystery Dungeon - Erkundungsteam HimmelMystery Dungeon 3Pokémon Mystery Dungeon: Portale in die Unendlichkeit
Pokémon Ranger RangerRanger: Finsternis über AlmiaRanger: Spuren des Lichts
Sonstige Trading Card GamePinballStadiumPuzzle LeagueHey You, Pikachu!Super Smash Bros.SnapPuzzle ChallengeTCG 2Stadium 2Pinball Rubin und SaphirSuper Smash Bros. MeleeChannelBox: Rubin und SaphirColosseumXD: Der Dunkle SturmDashLink!Tsuri Taikai DSBattle RevolutionSuper Smash Bros. BrawlMy Pokémon RanchRumblePokéPark Wii: Pikachus großes Abenteuer‎Lernen mit Pokémon: Tasten-AbenteuerPokédex 3DSuper Pokémon ScramblePokéPark 2: Die Dimension der WünscheSuper Pokémon RumblePokémon Rumble UPokémon TraumradarPokémon Bank und PokéMover