Sorry, wir schließen!

Resident Evil: The Mercenaries 3D

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht auf ein Spiel das nicht von Nintendo oder einem Tochterunternehmen entwickelt wurde, jedoch auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist. Daher gibt es auch zu diesem Spiel keine tiefergehenden Artikel.
Resident Evil: The Mercenaries 3D
バイオハザード ザ・マーセナリーズ 3D Baiohazādo: Za Māsenarīzu 3D
Resident Evil: The Mercenaries 3D
Entwickler
Entwickler CapcomTose
Publisher
Publisher: Capcom
Daten
Genre Action Shooter
Spielmodi 1
Plattform(en) Nintendo 3DS
Veröffentlichung
Japan Japan: 02.06.2011
Amerika Amerika: 28.06.2011
Europa Europa: 01.07.2011
Altersfreigaben
USK PEGI
18+ 18+
Verkaufspreis
Standard Edition
Neues Spiel Anlegen

Resident Evil: The Mercenaries 3D, bekannt als Biohazard: The Mercenaries 3D in Japan, ist ein Spiel der Serie Resident Evil, das von Capcom für den Nintendo 3DS entwickelt wurde.

Anders als die anderen Titel der Spieleserie besitzt Mercenaries 3D keine Handlung im eigentlichen Sinne, sondern ist eine Kombination der in vielen Spielen der Hauptreihe beinhalteten Bonusmodi, in denen man in einem bestimmten Bereich möglichst viele Gegner innerhalb einer gewissen Zeitbegrenzung besiegen muss.

Spielkonzept[Bearbeiten]

Datei:Resident Evil Mercenaries 3D Konzept.png
Jeder Charakter verfügt über unterschiedliche Werkzeuge und Fähigkeiten.

Erstmals eingeführt wurde der als Mercenaries oder zu Deutsch Die Söldner bekannte Modus im Spiel Resident Evil 4, und er wurde auch im direkten Nachfolger integriert. Dieses für den Nintendo 3DS konzipierte Spiel beinhaltet eben diesen Modus — die Elemente aus dem vierten und fünften Teil der Hauptreihe wurden übernommen, und zusätzliche Inhalte wurden hinzugefügt.

Zunächst wählt man einen Charakter und einen Bereich aus, danach beginnt das Spiel. Innerhalb einer gewissen Zeitvorgabe müssen nun möglichst viele Gegner (also Mutanten bzw. Zombies; aus anderen Spielen bekannten Gegnern) mit Schusswaffen oder anderen Werkzeugen eliminiert werden. Je mehr Gegner man ausschaltet, desto mehr Punkte erhält man. Diese Punkte erhöhen sich beispielsweise schneller, wenn man mehrere Gegner gleichzeitig oder schnell hintereinander besiegt. Verschiedene Boni wie einen Bonus für doppelte Punkte oder einen Bonus für mehr Zeit sowie Items, die beispielsweise die Gesundheit auffüllen, können unterwegs eingesammelt werden. Man steuert die spielbaren Charakter in der Third-Person-Perspektive, sieht ihnen also gewissermaßen über die Schultern.

Charaktere[Bearbeiten]

In The Mercenaries 3D gibt es insgesamt acht verschiedene spielbare Charaktere; jeder von ihnen besitzt zwei unterschiedliche Outfits.

  • Chris Redfield (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Jill Valentine (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Claire Redfield (in bisher keinem Mercenaries-Modus vorgekommen)
  • Rebecca Chambers (bekannt aus Resident Evil 5: Gold Edition)
  • Barry Burton (bekannt aus Resident Evil 5: Gold Edition)
  • HUNK (bekannt aus Resident Evil 4)
  • Jack Krauser (bekannt aus Resident Evil 4)
  • Albert Wesker (bekannt aus Resident Evil 4 und Resident Evil 5)

Schauplätze[Bearbeiten]

Das Spiel bietet dreißig verschiedene Missionen, die auf acht verschiedenen Bereichen stattfinden.

  • Versammlungsplatz (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Dorf (bekannt aus Resident Evil 4)
  • Schloss (bekannt aus Resident Evil 4)
  • Minen (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Raketengelände (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Schiffsdeck (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Gefängnis (bekannt aus Resident Evil 5)
  • Verlassene Insel (bekannt aus Resident Evil 4)