Warum keinen Account erstellen und Vorteile genießen? Oder hast du vielleicht vergessen dich Einzuloggen? Natürlich darfst du auch gerne Anonym deine Bearbeitungen in diesem Wiki vornehmen.

Umbauarbeiten im NintendoWiki
Derzeit wird der Aufbau des NintendoWikis komplett umstrukturiert. Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten!

Animal Crossing (Spieleserie)

Aus NintendoWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Animal Crossing
240px
Informationen:
Erfinder: Katsuya Eguchi
Publisher: Nintendo
Entwickler:

Nintendo EAD

Kategorie: Plattform
Spieler: 1
Erfolgreichstes Spiel: Animal Crossing: Let's Go to the City
Debütspiel: Dōbutsu no Mori
Debütjahr: 2001
Letztes Spiel: Animal Crossing: New Leaf
Erscheinen: 2012

Animal Crossing (jap. どうぶつの森 Dōbutsu no Mori, dt. „Wald der Tiere“) ist eine von Nintendos Spieleserien.

Der erste Titel, Dōbutsu no Mori (Nintendo 64), erschien nur in Japan. Von der Neuauflage Dōbutsu no Mori + (Nintendo GameCube) erschien eine Version für den Westen unter dem Namen Animal Crossing.
Inhaltlich waren beide Versionen indentisch, Animal Crossing wurde aber mit einigen technischen Extras ausgestattet. So ist das Spiel nun z.B. kompatibel mit dem Nintendo e-Reader.

Handlung[Bearbeiten]

Der Spieler schlüpft in die Rolle eines fiktiven Charakters, der in ein von verschiedenen Tieren bewohntes Dorf zieht. Den Dorfbewohner kann man unter Anderem Briefe schicken, Aufträge von ihnen übernehmen oder sich mit ihnen auch einfach unterhalten.
Man beginnt zuerst mit dem Abbezahlen eines Hauses, welches man vom örtlichen Ladenbesitzer Tom Nook erworben hat. Dazu muss man Geld verdienen, dies kann man z.B. durch den Verkauf von Früchten, Fischen, Insekten oder durch das Erledigen von Jobs, die man von den Dorfbewohnern erhält.
Hat man das Haus erst einmal abbezahlt, kann man es nach und nach ausbauen und es damit vergrößern. In Tom Nooks Laden kann man sich dann auch Möbel und Dekorationen kaufen, einige besondere kann man aber auch in der DS- und Wii-Version durch die Nintendo Wi-Fi Connection erhalten.
Das besondere an der Reihe ist auch, dass es absolut keinen festes Ziel in Animal Crossing gibt. Die Geschichte läuft immer weiter, man kann immer weiter Items sammeln und erwerben, Aufgaben erledigen und vieles mehr.

Realitätsgetreue Darstellung[Bearbeiten]

Die Spieleserie soll des Weiteren so realtitätsgetreu wie möglich sein. Man kann andere Dörfer besuchen, sich mit Personen unterhalten oder auch Freizeitbeschäftigungen ausüben wie z.B. Angeln.
Außerdem wurden einige Umwelteinflüsse eingebaut. Es gibt Jahreszeiten, sodass es schneien oder regnen kann, eventuell scheint aber auch die Sonne oder es ist neblig.
Feiertage wurden ebenfalls eingebaut: Es gibt Halloween, Weihnachten, Ostern, Silvester, aber auch nicht fest eingetragene Feiertage, wie der 1. April.

Spiele[Bearbeiten]

Spiele der Serie
Spiel Release Japan Release USA Release EU Release AUS Release Korea Konsole
Hauptspiele
Dōbutsu no Mori 14. April 2001 nicht erschienen nicht erschienen nicht erschienen nicht erschienen Nintendo 64
Animal Crossing 14. Dezember 2001 (DnM +)
27. Juni 2003 (DnM e+)
15. September 2002 24. September 2004 17. Oktober 2003 nicht erschienen Nintendo GameCube
Animal Crossing: Wild World 23. November 2005 5. Dezember 2005 31. März 2006 8. Dezember 2005 6. Dezember 2007 Nintendo DS
Animal Crossing: Let's Go to the City 20. November 2008 16. November 2008 05. Dezember 2008 04. Dezember 2008 28. Januar 2010 Nintendo Wii
Animal Crossing: New Leaf 8. November 2012 9. Juni 2013 14. Juni 2013 15. Juni 2013 7. Februar 2013 Nintendo 3DS


Film[Bearbeiten]

Der Animefilm Gekijōban: Dōbutsu no Mori (劇場版 どうぶつの森) lief in Japan am 16. Dezember 2006 in Kinos an und erschien am 25. Juli 2007 auf DVD.

Lieder
  • Abspann: Mori e ikou (森へ行こう), gesungen von Taeko Ōnuki (大貫妙子)
  • Keke Bossa (けけボッサ), in der Filmhandlung von Totakeke gesungen
Besetzung
Figur Synchronsprecher
Ai (あい) Yui Horie (堀江由衣)
Būke (ブーケ) Misato Fukuen (福圓美里)
Sarī (サリー) Fumiko Orikasa (折笠富美子)
Yū (ゆう) Yū Kobayashi (小林ゆう)
Kotobuki (コトブキ) Ken'ichi Ogata (緒方賢一)
Tanukichi (たぬきち) Naoki Tatsuta (龍田直樹)
Masutā (マスター) Takaya Hashi (土師孝也)
Rakosuke (ラコスケ) Takashi Miike (三池崇)
Besondere Auftritte (特別出演)
Risetto-san (リセットさん) Yūichi Kimura (木村祐一)
Totakeke (とたけけ) Shun Oguri (小栗旬)
Periko (ぺりこ) Otoha (乙葉)
Aruberuto (アルベルト) Takatoshi Kaneko (金子貴俊)